Verschiedene Wurmarten sind bei Hunden und Katzen weit verbreitet d.h. Wurmbefall ist häufig, aber nicht harmlos. Sind Hunde oder Katzen betroffen kommt es zu glanzlosen Haarkleid, Abmagerung, Erbrechen oder zum Schlittenfahren (Rutschen am Hintern). Die regelmäßige Wurmbehandlung ist deshalb sehr wichtig. Sieht man die Würmer bereits im Kot (Rundwürmer - einige mm bis zu viele cm lang, weißlich - oder Bandwurmglieder - wie Reiskörner, teilweise beweglich, kleben z.T. im Fell) besteht bereits ein massiver Befall. Menschen vor allem Kinder können sich mit Würmern von Hunden und Katzen infizieren. Schwere z.T. tödliche Erkrankungen können die Folge sein. Die Entwurmung wirkt immer nur im Moment und dann kann sich das Tier erneut mit Würmern anstecken. Eine Vorbeugung erreicht man nur mit regelmäßiger Entwurmung im Abstand von 3 Monaten d.h. 4x jährlich. Welpen sind besonders häufig von Rundwürmern befallen, und sollten daher bis zu einem Alter von 6 Monaten 1x pro Monat entwurmt werden.
HIER FINDEN SIE UNS! KUNDENPARKPLÄTZE VORHANDEN!
  • Wix Facebook page
ORDINATIONSZEITEN: Nach telefonischer Vereinbarung!
Die Tierärztin Dr. Julia de Cillia
Haydnstraße 5, 9500 Villach
T 0664/5722825, E praxis@die-tierärztin.org