Wenn der Hund auf Reisen geht, muss man sich vorher über die jeweiligen Einreisebestimmungen des jeweiligen Urlaubszieles informieren – und natürlich auch, wenn Mieze oder Fredi, das Frettchen reisen. Die seit dem 1. Oktober 2004 geltenden Einreisebestimmungen für EU-Mitgliedstaaten und ausgewählter Drittländer, sowie weitere Informationen zu Reisen mit Hund und Katze finden Sie unter folgenden Links:

 

Wenn Sie dann auf der Straße unterwegs sind:

 

  • Füttern Sie Hund oder Katze mindestens eine Stunde vor Abfahrt nicht mehr, aber nehmen Sie immer ausreichend Trinkwasser für Pausen mit.

  • Installieren Sie Innenrollos an Ihren Autofenstern und lassen Sie Ihr Tier niemals unbeobachtet. Ein Auto kann schnell heiß wie ein Backofen werden oder Ihr Tier könnte aus dem Fahrzeug gestohlen werden.

  • Katzen können unterwegs zu den reinsten Fluchtkünstlern werden. Bringen Sie sie daher in sicheren, gut belüfteten Boxen unter, die groß genug sind, dass sich das Tier darin aufstellen und bequem umdrehen kann.

  • Hunde können in einer Box reisen, ohne dass sie angebunden sind. Doch passen Sie immer auf, dass das Tier sich nicht selbständig macht und davonläuft. Besonders sicher sind Geschirre und Autogurte.

  • Nehmen Sie Ihr Tier nicht in einem Pappkarton mit, denn der bietet im Falle eines Unfalles praktisch keinen Schutz.

  • Öffnen Sie Autofenster und -türen bitte nur, wenn Ihr Hund oder Ihre Katze angebunden ist. Auf diese Weise sind schon zahllose Tiere an Maut-Stellen und auf Rastplätzen verlorengegangen.

  • Halten Sie oft an, um mit Ihrem Hund Gassi zu gehen.

 

Ab in den Urlaub - wir wünschen Ihnen und Ihrem vierbeinigen Begleiter gute Erholung!

HIER FINDEN SIE UNS! KUNDENPARKPLÄTZE VORHANDEN!
  • Wix Facebook page
ORDINATIONSZEITEN: Nach telefonischer Vereinbarung!
Die Tierärztin Dr. Julia de Cillia
Haydnstraße 5, 9500 Villach
T 0664/5722825, E praxis@die-tierärztin.org